Aktuelles

An dieser Stelle informieren wir Sie über Neuigkeiten bezüglich unser Kitas.

Hinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die die aktuellen Hygieneregeln weiterhin gültig sind.

Der Zugang zu unseren Einrichtungen ist ohne Mund-Nasen-Schutz nicht gestattet!

15. März 2020

Aktuelle Informationen zu Corona

Aktualisierte Dokumente für März 2021

Liebe Eltern,

weiterhin ist die Situation in Mecklenburg-Vorpommern ein schwierige. Wir haben hier die aktualisierten Dokumente zum Download zur Verfügung gestellt.

Die Mutation B.1.1.7 des SARS-CoV-2-Virus in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen und es gibt ernst zu nehmende Hinweise, dass die Mutation B.1.1.7 des SARS-CoV-2-Virus sich auch stärker unter Kinder und Jugendlichen verbreitet, als das bei dem bisher bekannten Virus der Fall ist.

Aus diesem Grund sollen auch während der Bring- und Abholsituation die Eltern die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht betreten, wenn es nicht dringend erforderlich ist.

Weiterhin dürfen die Eltern nur noch mit einer medizinischen Gesichtsmaske (z. B. OP-Maske gemäß EN 14683) oder Atemschutzmaske (gemäß Anlage der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung -SchutzmV in der jeweils aktuellen Fassung, zum Beispiel FFP2-Masken) das Grundstück der Kita betreten. (Ziffer 7.1 der Hygienehinweise).

Wir bedauern den hohen bürokratischen Aufwand, aber im Interesse der Gesundheit aller Eltern, Mitarbeitern und Kinder ist dies derzeit unvermeidlich. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

Downloads

18. Februar 2021

Aktualisierte Dokumente für Februar 2021

Aktuelle Informationen zu Corona

Liebe Eltern,

die Mutation B.1.1.7 des SARS-CoV-2-Virus in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen und es gibt ernst zu nehmende Hinweise, dass die Mutation B.1.1.7 des SARS-CoV-2-Virus sich auch stärker unter Kinder und Jugendlichen verbreitet, als das bei dem bisher bekannten Virus der Fall ist.

Aus diesem Grund sollen auch während der Bring- und Abholsituation die Eltern die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht betreten, wenn es nicht dringend erforderlich ist.

Weiterhin dürfen die Eltern nur noch mit einer medizinischen Gesichtsmaske (z. B. OP-Maske gemäß EN 14683) oder Atemschutzmaske (gemäß Anlage der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung -SchutzmV in der jeweils aktuellen Fassung, zum Beispiel FFP2-Masken) das Grundstück der Kita betreten. (Ziffer 7.1 der Hygienehinweise).

Wir bedauern den hohen bürokratischen Aufwand, aber im Interesse der Gesundheit aller Eltern, Mitarbeitern und Kinder ist dies derzeit unvermeidlich. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

Downloads

08. Februar 2020

Aktualisierte Dokumente für Februar 2021

Aktuelle Informationen zu Corona

Liebe Eltern,

die Mutation B.1.1.7 des SARS-CoV-2-Virus in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen und es gibt ernst zu nehmende Hinweise, dass die Mutation B.1.1.7 des SARS-CoV-2-Virus sich auch stärker unter Kinder und Jugendlichen verbreitet, als das bei dem bisher bekannten Virus der Fall ist.

Aus diesem Grund sollen auch während der Bring- und Abholsituation die Eltern die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht betreten, wenn es nicht dringend erforderlich ist.

Weiterhin dürfen die Eltern nur noch mit einer medizinischen Gesichtsmaske (z. B. OP-Maske gemäß EN 14683) oder Atemschutzmaske (gemäß Anlage der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung -SchutzmV in der jeweils aktuellen Fassung, zum Beispiel FFP2-Masken) das Grundstück der Kita betreten. (Ziffer 7.1 der Hygienehinweise).

Wir bedauern den hohen bürokratischen Aufwand, aber im Interesse der Gesundheit aller Eltern, Mitarbeitern und Kinder ist dies derzeit unvermeidlich. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

Downloads

12. Januar 2020

Aktualisierte Dokumente

Liebe Eltern, Besucher und Interessierte.
Hier finden Sie die aktuellen Dokumente, welche Sie für eine Betreuung in unseren Kitas benötigen. Alle bisherigen Dokumente verlieren damit ihre Gültigkeit.

Wir bedauern den hohen bürokratischen Aufwand, aber im Interesse der Gesundheit aller Eltern, Mitarbeitern und Kinder ist dies derzeit unvermeidlich. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

Downloads

07. Januar 2021

Neue Dokumente

Liebe Eltern. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Dokument Formular zur Teilnahme eines Kindes an der Kindertagesförderung während der Schutzphase vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 

Downloads

16. Dezember 2020

Neue Dokumente zur Kenntnisnahme und Verwendung

Liebe Eltern, Besucher und Interessierte.
Die neuerlich veränderte Lage erfordert neue Dokumente. Diese stellen wir hier zur Verfügung. Alle Dokumente wurden aktualisiert, bitte nutzen Sie nur noch diese Dokumente.

Trotz der aktuellen Situation wünschen wir allen Kindern, Eltern, Mitarbeitern Freunden und deren Familien ein schönes, ruhiges und erholsames Weihnachtsfest. Und für das nächste Jahr – alles Gute – vor allem Gesundheit und bitte bleiben Sie gesund.

Liebe Grüße. Ihre Kita – Teams

Downloads

14. Dezember 2020

Schreiben Schutzphase Ministerin Stefanie Drese

Regelbetrieb in der Kindertagesförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern in der Schutzphase vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021

An die Eltern in der Kindertagesförderung

Schwerin, 14. Dezember 2020

Regelbetrieb in der Kindertagesförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern in der Schutzphase vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021

Liebe Eltern,

wir alle, Sie in Ihren Familien, Ihre Kinder und die Beschäftigten in den Kindertageseinrichtungen und die Kindertagepflegepersonen haben bereits ein Jahr aufgrund der Corona-Pandemie hinter sich, dass mit vielen Herausforderungen verbunden war. Ich danke all denjenigen, die mit ihrem besonnenen und rücksichtsvollen Verhalten dazu beigetragen haben, die Ausbreitung des Virus zu verringern. Mein Dank gilt ganz besonders auch den Beschäftigten in der Kindertagesförderung, die mit großem Engagement die Förderung und Betreuung der Kinder möglich gemacht haben und den Kindern unter neuen Vorzeichen so viel Normalität wie möglich vermittelt haben.

Mit den teils einschneidenden Einschränkungen auch der Landesregierung seit November konnte zwar der exponentielle Anstieg der Infektionszahlen und eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindert werden. Damit dies nicht nur so bleibt, sondern wir gemeinsam das Ziel umsetzen, dass die Infektionszahlen wieder zurückgehen, brauchen wir eine Perspektive für die Kindertagesförderung des Landes, die auch durch die Weihnachtszeit trägt.

Weihnachten ist die Zeit der Familien. Wann, wenn nicht jetzt über Weihnachten und über den Jahreswechsel haben wir die Chance, uns auf uns und unsere Liebsten zu konzentrieren? Daher sollten wir alle Kontakte bereits jetzt in der Vorweihnachtszeit und in den Tagen bis zum 10. Januar 2021 auf ein Minimum senken.

Auch wenn die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nach derzeitiger wissenschaftlicher Erkenntnis und nach den stets aktualisierten Inzidenzzahlen keine Infektionstreiber sind, müssen wir potenzielle Infektionsketten weiter reduzieren. So können wir vorsorgen, dass auch nach der Weihnachtszeit und dem Jahreswechsel das Infektionsrisiko in der Kindertagesförderung niedrig bleibt. Ich sehe dies auch als Chance, den bisherigen Kurs unseres Landes fortzusetzen, Kitas und Schulen weitgehend offen zu halten.

Deshalb mein eindringlicher Appell an Sie, liebe Eltern:

Lassen Sie Ihre Kinder in der Zeit vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 möglichst zu Hause. Nehmen Sie die Betreuung in Krippe, Kita, Hort und in der Kindertagespflege nur in Anspruch, wenn Sie die Betreuung Ihrer Kinder nicht selbst oder im Familien- oder Freundeskreis sicherstellen können.

Anders als in einigen anderen Ländern hat sich die Landesregierung auch jetzt gegen Schließungen mit einer Notfallbetreuung, wie wir sie in der ersten Phase des Lockdowns schmerzlich erlebt haben, entschieden. Das ist nur möglich, weil ich auf Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe setze.

Während der Schutzphase vom 16. Dezember bis zum 10. Januar bleiben die Einrichtungen der Kindertagesförderung und die Kindertagespflegestellen deshalb geöffnet. Der Rechtsanspruch auf Kindertagesförderung besteht nach wie vor. Die Betreuungszeiten werden nicht eingeschränkt. Wir wollen aber gemeinsam uns noch einmal verstärkt bemühen, die Zahl der Kontakte zu reduzieren. Die Gruppen in den Kindertageseinrichtungen können, wenn Sie als Eltern mithelfen, kleiner werden, denn alle Erzieherinnen und Erzieher sowie Fachkräfte bleiben an Bord. Sie sind es, die eine große Verantwortung in dieser Schutzphase tragen, damit das Ziel, die Kontakte zu reduzieren, tatsächlich gelingen kann.

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber werden auch auf anderen Wegen dringend gebeten zu prüfen, ob die Betriebsstätten entweder durch Betriebsferien oder großzügige Home-Office- Lösungen in der Zeit der Schutzphase geschlossen werden können, um auch im Land Mecklenburg-Vorpommern den bundesweiten Grundsatz „Wir bleiben zuhause“ umsetzen zu können.

Ich danke Ihnen allen für Ihre Mithilfe, und hoffe, dass uns das Jahr 2021 dank eines Impfschutzes bald wieder eine Rückkehr zur Normalität eröffnen wird.

Ihnen wünsche ich ein friedvolles und vor allem gesundes Weihnachtsfest in kleinem Kreis.

Mit freundlichen Grüßen

Stefanie Drese

Anschreiben als PDF zum Download

21. Oktober 2020

21. Oktober 2020

11. September 2020

28. Juli 2020

Angepasste Bestimmungen für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ab 01. August 2020

Liebe Eltern und liebe Interessierte.

Aufgrund der neuen Bestimmungen haben wir unsere entsprechenden Kindertageseinrichtungen und Sanitz und Selpin angepasst.

Sie können hier die benötigten Dokumente herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Sie das jeweils richtige Dokument, für die jeweils genutzte Kita verwenden.

Downloads

(nicht mehr gültig)

23. MAI 2020

GEÄNDERTE UMSETZUNG IN DER BETREUUNG

Liebe Eltern und liebe Interessierte.

Auf den Seiten der Kita “Sanitzer Sternenkinder” und Kita “Selpiner Sternenkinder” informieren wir Sie gerne über die aktuellen Veränderungen bei der Kinderbetreuung. Auf den jeweiligen Seiten finden Sie auch die notwendigen Dokumente, welche Sie benötigen.

Bitte beachten Sie die Richtlinien und wählen Sie die jeweils richtige Kita, um die richtigen der benötigten Bescheinigungen herunterzuladen.

16. MÄRZ 2020

KITA-NOTFALLBETREUUNG WIRD AB 27. APRIL ERWEITERT

Allgemeinverfügung der Landesregierung zum Besuch von Schulen, Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19/ Übertragung von SARS-CoV-2 vom 17. April 2020

Gemäß der geänderten Allgemeinverfügung bleibt der Besuch von Schulen (private und öffentliche Schulen sowie Berufsschulen), Kindertageseinrichtungen (Krippen, Kindergärten und Horte) und der Kindertagespflege ist grundsätzlich für Kinder im Gebiet des Landes Mecklenburg Vorpommern bis auf Weiteres untersagt. Jedoch wird die Notbetreuung neu geregelt, bzw. erweitert. die Möglichkeit der Notfallbetreuung gilt auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • der ambulanten Pflegedienste
  • der veterinärmedizinischen Notfallversorgung,
  • der Krankenkassen,
  • notwendige Hilfe- und Schutzangebote der Kinder- und Jugendhilfe.
  • Schwangerschaftskonfliktberatung,
  • Beratungsstellen Frauen- und Kinderschutz,
  • der sozialen Kriseninterventionseinrichtungen,
  • des Finanz- und Versicherungswesens,
  • des Flug- und Schiffsverkehrs,
  • der Kindertageseinrichtungen,
  • Post- und Paketzustelldienste,
  • Regierungen und Parlamente,
  • Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen,
  • im Bereich der Informationstechnik und Telekommunikation (Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze und der Kommunikationsinfrastruktur),
  • der Straßenmeistereien und Straßenbetriebe,
  • der Reinigungsdienste für die kritische Infrastruktur,
  • sowie für Lehrkräfte an Schulen, Hebammen, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und Kindertagespflegepersonen, soweit sie für das Funktionieren der kritischen Infrastruktur zwingend notwendig sind (Unabkömmlichkeit).

Die Entscheidung, inwieweit eine Notfallbetreuung berechtigt ist, wird durch uns und den Landkreis geprüft. 

16. MÄRZ 2020

ELTERNBRIEF

Unsere Stellungnahme zur aktuellen Situation
Liebe Eltern,
wie Sie aus den Medien erfahren haben, werden alle Kindertagesstätten in Mecklenburg-Vorpommern ab Montag, den 16.3.2020 geschlossen. Diese Regelung gilt voraussichtlich bis zum 19. April 2020. Diese Maßnahme soll helfen, die Kurve der mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) infizierten Personen deutlich abzuschwächen, um eine ausreichende medizinische Versorgung für die Bevölkerung zu sichern.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Kinder von Eltern, welche zu Hause bleiben (müssen) oder eine andere Betreuung für Ihre Kinder zur Verfügung haben, nicht aufgenommen werden können. Bitte beachten Sie, dass alle bemüht sein müssen, die Anzahl der Neuinfektionen zu minimieren, auch nicht erkrankte Personen können Überträger sein. Alle Veranstaltungen bis einschließlich Ende Juli vorerst abgesagt.

Sie können mich mittel E-Mail: info@kita-die-spass-macht.de oder telefonisch 01721907753 erreichen. Bei Fragen stehe ich jederzeit zu Verfügung.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind möglichst ruhige und gesunde Wochen.

Bei Neuigkeiten werde ich Sie informieren.

Martina Ballhausen

Bildnachweis: Geralt / Pixabay